Rezension: Mondsüchtig – Die Nachtwandlerin

 

Autorin: Danara DeVries

Verlag: Independently published

Genre: Dark Romance/ Erotik/ Fantasy

Seiten: 195

Reihe: 2. Band

Veröffentlichung: 01.04. 2018

Das Cover zeigt uns die Protagonistin dieses Buches, ist farblich stimmig und setzt mit dem Vollmond und der Dunkelheit die düstere Atmosphäre der Reihe passend fort.

Aria Woods ist eine Tagwandlerin, wunderschön, stark und sie bevorzugt die Unabhängigkeit zu ihrem Zirkel.

Doch das Zusammentreffen mit der Nachtwandlerin (Band 1) belastet Aria nach wie vor. Sie will vergessen was geschehen ist und verbringt eine gemeinsame Nacht mit dem charismatischen Flinn Riker. Doch als sie am Morgen die Augen öffnet, ist es nicht er, der neben ihr liegt. Ein Dämon hat von Flinn Besitz ergriffen und Aria kann ihn nur mit Mühe bändigen. Die Macht des Dämons wird immer größer und er droht die Welt der Menschen ins Chaos zu stürzen. Aria versucht alles in ihrer Macht stehende um Flinn zu retten und dafür muss sie eine folgenschwere Entscheidung treffen.

Wie weit würdest du gehen, um eine Seele zu retten? Würdest du deine eigene opfern?

Danaras Schreibstil ist nach wie vor einfach und bildlich gehalten, sodass sich die Geschichte flüssig lesen lässt. Dieses Mal geht es im Gegensatz zu Band 1 auch weit aus düsterer und magischer zu.

Band 2 der Mondsüchtig- Reihe fügt sich nahtlos an den 1. Band an. Erzählt wird die Geschichte dieses Mal von Aria Woods, die der Leser bereits in Band 1 kennen lernen durfte. Aria ist stark, selbstbewusst und bleibt ihrem Charakter treu.

Sie versucht alles um Flinn von dem Dämon zu befreien. Ihre Ängste, Wut und Verzweiflung überdauern in dem Buch, bis sie sich für einen Weg entschieden hat. Arias Handlungen sind alle gut nachvollziehbar, bis auf den einen Punkt der mich etwas beschäftigt hat, warum Flinn? Denn ihre Beziehung zu ihm bleibt eher unklar. Mir stellte sich immer wieder die Frage, wie die beiden eigentlich zueinander stehen.

Ansonsten finden wir auch hier wieder die volle Bandbreite vom Gefühlswirrwarr, zu Erotik, ziemlich düsterer Erotik sogar, bis hin zu Fantasyelementen.

Ein Hinweis noch. Der 2. Band ist zwar eine Fortsetzung, kann aber auch unabhängig vom 1. Band gelesen werden. Doch da sich immer wieder kleine Details aus Band 1 einfügen, wäre es schon sinnvoller mit Band 1 anzufangen.

Eine spannende handlungsaktive Fantasygeschichte in düsterem Look gepaart mit erotischen Elementen. Ich werde diese Reihe für euch weiterverfolgen und halte euch auf dem Laufenden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Indem du dieses Formular benutzt, willigst du in die Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite und deren  Dienste ein.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.