Rezension : Die Wunderfrauen – Alles, was das Herz begehrt

Autorin : Stephanie Schuster

Genre : Historischer Roman

Verlag : Fischer Verlag

Seiten : 472

Dies war mein erster historischer Roman aus der Nachkriegszeit und ich muss sagen, ich bin begeistert. Er ist nicht nur historisch, aber man erfährt doch sehr viel aus dem Leben in dieser Zeit, was mich persönlich sehr interessiert und fasziniert. Ich möchte euch eigentlich nicht so sehr viel vom Inhalt erzählen, da es, wie ich finde, die Spannung und die Neugier beim Lesen schmälert.

Wir lernen 4 völlig verschieden Frauen aus der Zeit von 1953 kennen. Marie ist eine gebürtige Schlesierin und wurde aus ihrer Heimat vertrieben. Sie landet auf einem kleinen Bauernhof und wächst dort mit ihren Aufgaben. Helga ist die Zweitgeborene eines wohlhabenden Elternhauses, von der erwartet wird dass sie sich verheiraten lässt. Sie zieht nach ihrem nicht bestandenen Abitur aus, um sich von ihren Eltern nichts mehr sagen lassen zu müssen. In der Seeklinik in Bayern, fängt sie eine Ausbildung zur Krankenschwester an. Annabel ist die Frau des Leitenden Arztes dieser Seeklinik und in der Viererrunde die Älteste der Frauen. Sie hat ein Kind namens Friedrich, welches ihr Ein und Alles ist. Luise ist eine junge Frau die sich mit ihrem Mann und der Schwiegermutter ein Haus teilt. Sie hat nicht nur ihr Kind verloren, den kleinen Kasper, sondern auch jede Menge Schwierigkeiten mit der Schwiegermutter. Sie alle haben jedoch einen großen Traum der sie irgendwann verbindet.

Dieses Buch hat mich gefesselt und fasziniert. Die Lebensgeschichte jeder einzelnen Frau, ist traurig, spannend und tiefgründig. Mir war nicht bewusst, was die Frauen damals noch Alles durchmachen mussten. Wie sie behandelt wurden und wie schwer sie es hatten. An manchen Stellen habe ich fassungslos vor dem Buch gesessen und gedacht, ‚wie kann das sein ?‘

Natürlich gab es auch lustige Stellen und auch romantische, die mich haben schmunzeln lassen.

Ich finde es sehr gut, dass jede Frau aus ihrer Sicht erzählt und ihren Standpunkt klarstellen kann.

Jede Frau ist auf ihre Art eine Wunderfrau <3

Das Buch ist in einem so flüssigen Schreibstil geschrieben, dass man es in einem Schwung weg lesen kann.

Ich freue mich auf den 2. Teil, der leider erst in Februar 2021 erscheint.

Ein definitives Lesehighlight dieses Jahr und ich empfehle es JEDEM !!!!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Indem du dieses Formular benutzt, willigst du in die Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite und deren  Dienste ein.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.