Rezension : Das Blatt Des Dunklen Herzens

Autorin: Karolyn Ciseau

Genre: Romantasie

Seiten: 410

Verlag: self published

Das Cover ist, so wie man es von der lieben Karolyn Ciseau gewohnt ist, wieder sehr schön geworden. Es zeigt die Hauptprotagonistin und verrät auch schon ein paar kleine Details der Story, die man allerdings erst im Buch kennen lernt und die man am Ende erfährt. Aber spoilern möchte ich jedoch nicht. Nur so viel einer der Spielplätze ist im Hintergrund zu erkennen, und zwar der Rote Wald. Das Cover ist geheimnisvoll und mystisch aber auch ein wenig „blutrünstig“ dargestellt. Man sieht auf den ersten Blick dass es in diesem Buch auch mal etwas härter zugeht. 

Das Königreich Tenebris wird von mehreren Völkergruppen bewohnt. Den Menschen, Magiern, Wandlern und den Elfen. Der Thron dieses Königreiches wechselt alle 50 Jahre seinen Inhaber. Denn alle 50 Jahre findet das Spiel der 4 Farben statt. Bei diesem Spiel nehmen die 4 mächtigsten Fürstenhäuser mit ihren Erstgeborenen Söhnen teil. Diese sind dann Pik-Bube, Kreuz-Bube, Karo-Bube und der Herz-Bube. Feyes Zwillingsbruder, Kjell (Herz-Bube) soll nun auch in den Kampf ziehen um den Thron. Doch er nimmt sich kurz vor beginn das Leben und sein letzter Wunsch ist es, das Feye an seiner Stelle an dem Spiel teil nimmt. Sie will sein Andenken wahren und erfüllt ihm diesen Wunsch, was sie allerdings bald bereuen wird. In diesem Spiel lauern tödlicher Gefahren und Kreaturen. Und auch ihre wahre Identität, kann sie nicht mehr lange vor den anderen verstecken. Ein Kontrahent und Sie kommen sich näher und dabei kommt raus, dass sie eine Frau ist. Was noch so Alles passiert und was für Prüfungen sie bestehen müssen und wie das Ganze ausgeht, solltet ihr selbst herausfinden……

Was soll ich sagen, dieses Buch hat mich so sehr gefesselt, dass ich es innerhalb von 3 Tagen durch hatte und dass, trotz normalem Arbeitstag. Die Charaktere bauen aufeinander auf und sind gut dargestellt. Sobald Feye das Spiel betritt gibt es kein Halten mehr. Was Karolyn super umgesetzt hat, ist , dass es nicht nur Spannung hat sobald sie in einer Prüfung sind. Es gibt keinen Moment wo man das Buch weg legen möchte weil es gerade nicht so fesselt, am liebsten hätte ich es in einem weg gelesen, wenn ich nicht hätte schlafen müssen. Es ist diesmal auch nicht so geschrieben, dass man weiß was als nächstes passiert. Es ist mal etwas blutrünstiger als das vorherige Buch von ihr. Ist eben für Teenies und Erwachsene. 

Für teenies und Erwachsene ein muss dieses Jahr. Ich brenne auf die Fortsetzung……

 

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.