Rezension : Auszeit in Australien – schrecklich umperfekt

 

Autorin : Ann Christine Larsen

Genre : lustiger Liebesroman mit viel Gefühl

Verlag : Selfpublished

Seiten : 294

Es war für mich mal was anderes, kein Fantasy, keine Mystik oder ähnliches. Und was soll ich sagen, es war super schön <3

Charly, die eigentlich Charlotte heißt, aber nur von ihren Eltern so genannt wird, studiert Medizin und Hat ihre letzte Prüfung abgelegt, wo Sie nun auf das Ergebnis wartet. Sie kommt aus wohlbetuchtem Haus und ihre große Schwester ist in jeglicher Hinsicht perfekt, dies erwarten die Eltern auch von Charly. Jedoch ist Charly eher normal und eine Katastrophe wenn es nach den Eltern geht.

Charly erfährt dass sie nun leider auch durch diese Prüfung gefallen ist, und hat schreckliche Angst dies ihrer Familie beizubringen.Zu allem Übel kommt noch dazu, dass ihr Freund Alex, sie gegen eine andere, aus höherem Adel, ausgetauscht hat, was sie auch noch völlig runter zieht.

Sie studierte in Liverpool mit ihren zwei Freundinnen und WG- Mitbewohnerinnen Emilia und Liz. Diese beiden haben sie immer unterstützt und ihr geholfen. So nun auch als Charly völlig fertig von ihren Eltern zurück kommt und ihnen sagt, dass ihre Eltern von ihr verlangen, dass sie wieder bei ihnen leben soll, damit sie da wieder unter deren Kontrolle ist. Dies kommt für die beiden nicht in Frage und auch Charly will das absolut nicht. Kurzerhand bereiten Liz und Emilia Alles dafür vor, dass Charly ein Work & Travel Jahr in Australien machen kann. Kurzerhand ist sie dort und lernt ein völlig anderes Leben im Outback kennen.

Charly redet in Gedanken sehr viel mit sich selbst, was ich total sympathisch finde, da ich es von mir selbst kenne und es gut verstehen kann. Sie ist ein herzensguter Mensch und hatte eine schwere Kindheit und Jugend, einfach weil ihre Eltern die Perfektion ihrer großen Schwester bei ihr erwartet haben.

Sowas wie in den Arm nehmen oder aufmuntern oder so, was ja für uns selbstverständlich ist, hat sie von ihren Eltern nie bekommen. Trotzdem ist sie jemand der viel verzeihen kann, und nicht nachtragend ist und sich nun in ein völliges Abenteuer stürzt, ohne zu wissen was auf sie zu kommt. Lebensfroh wie sie ist, freut sie sich auf neue Aufgaben, neue Leute und einfach darauf, nicht bei ihrer Familie sein zu müssen. Die Gastfamilie wächst ihr schnell ans Herz, Mutter Jill, Vater John, die Sohne Matt und Daniel und Matts Freundin Desiree. Wobei Desiree die Ausnahme bildet.

Die Charaktere sind so wunderbar dargestellt, das man richtig mitfühlen kann. Matt und Daniel sind zwei hübsche junge Männer, in die sich Charly glatt vergucken könnte und Desiree……naja ich würde sagen lest unbedingt selbst was so alles in diesem super schönen Buch passiert.

Also……euch erwartet, Spannung, Detektivarbeit, Herzschmerz, Romantik, Drama, und noch jede Menge Witz.

Kurz um…..alles was ein super schönes Buch benötigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Indem du dieses Formular benutzt, willigst du in die Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite und deren  Dienste ein.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.