Rezension : College Princess – Bürgerlich verliebt

Autorin : Annie Laine

Genre : Young-Adult

Verlag : impress

Seiten : 355

Ich liebe es <3 <3 <3 <3

Liebe Annie es ist so klasse geworden, danke für dieses wunderschöne Leseerlebnis.

Es beginnt mit der wunderbaren Hochzeit von Sara und Leo, auf der Izzy natürlich auch ist. Sie ist ihre Trauzeugin. Nach der Hochzeit reisen Sara und Leo in die Flitterwochen nach Paris und Izzy fliegt wieder nach Hause nach Mitena. Dort bekommt sie wieder zu spüren dass ihre Eltern und vor allem ihre Mutter der Meinung sind, dass sie keine „richtige“ Prinzessin ist, da sie sich keineswegs so verhält. Ein Ultimatum ist das was Alles kaputt macht. Izzy soll innerhalb der nächsten 3 Jahre einen Adligen finden und heiraten und lernen eine „richtige“ Prinzessin werden. Oder sie verliert Alles. Ihr Erbrecht, den Titel und ihre Krone. Während der nächsten Wochen zeigt sie ihren Eltern was sie für eine „Anti-Prinzessin“ sein kann. Um ihnen zu zeigen dass es noch schlimmer geht als das was sie von ihrer Tochter kennen. Was genau sie alles anstellt erzähle ich euch allerdings nicht…….ihr schmeisst euch lieber selbst weg vor Lachen, wenn ihr es lest.

Nach den Sommerferien fliegt Izzy nach England zum Studium. Sie lernt gleich am ersten Tag Linus kennen, der einer ihrer besten Freunde wird. Er zeigt ihr wo was ist und abends geht’s dann in den Pub zur Willkommensparty des ersten Semesters. Und Izzy freut sich schon darauf, denn in England kann sie schon mit 18 Alkohol trinken. Das nutzt sie diesen Abend mehr als nur aus. Dadurch dass Linus von einer anderen Frau abgelenkt wird, kann er nicht richtig auf sie aufpassen. Als sich Izzy dann umdreht und ein zwei Schritte geht, bzw schwankt, kippt sie ihr Bier über das Oberteil eines jungen Mannes. Sein Name ist Tom und er ist mit seinen Freunden da. Tom rastet völlig aus und flucht und macht Izzy an. Er stürmt aus dem Pub und ist stink wütend. Seine Freunde erzählen ihr, dass es Tom´s freier Tag seit langem war und der sich darauf schon sehr gefreut hat. Izzy fühlt sich schrecklich, dass sie Tom den Abend versaut hat und läuft ihm hinterher. In dem Zustand ist das recht schwer für sie aber sie kann Tom einholen und entschuldigt sich zig Mal für ihr Verhalten und so kommen die beiden ins Gespräch. Tom und Izzy verstehen sich gut. Da Izzy keine Ahnung hat wie sie zum Wohnheim zurück kommt, ist Tom so nett und bringt sie hin. Auf dem Weg zum Wohnheim freunden sich die beiden an. Als Izzy ein „miau“ im Gebüsch hörte, krabbelt sie in ihrem Zustand mit der Handytschenlampenapp ins Gebüsch und holt einen kleinen Kater hervor. Sie nennt ihn Smokey und nimmt ihn mit ins Wohnheim. Am nächsten Tag erwacht sie mit einem Kater…….naja eigentlich eher zwei…….einem im Kopf und einem kleinen Fellkater der sie abschleckt. Was sie noch findet, ist ein Zettel auf ihrem Schreibtisch, eine Nachricht von Tom und seine Telefonnummer….

Was noch alles passiert, was mit Izzy und Tom passiert und was mit dem Ultimatum ist…..lest es unbedingt selbst. Izzy ist einfach phantastisch. Sie ist so phantastisch normal, offen, ehrlich und lässt sich nicht von ihrem Weg abbringen auch wenn sie dadurch alles verliert. Sie ist stolz und warmherzig, denkt immer zu erst an die anderes anstatt an sich selbst.

Definitiv ein Muss !!!!!!!!! Für Alle !!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Indem du dieses Formular benutzt, willigst du in die Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite und deren  Dienste ein.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.