Rezension : Töchter des Todes – Seelensuche

 

Autorin : Lilyana Ravenheart

Genre : Historisches Fantasy

Verlag : Selfpub

Seiten : 124

Töchter des Todes ist das 3 Buch was die liebe Lilyana veröffentlicht und ich bin mal wieder begeistert von ihrer Idee und der Umsetzung des Ganzen….auch wenn sie mich mit dem Ende des Buches geärgert hat 😉

Der Erlkönig und seine 3 Töchter Lilith, die die Seelen der Kranken in die Anderswelt bringt. Selia bringt die Seelen in die Anderswelt, die durch die Hand anderer Menschen zu Tode kommen und Nyla begleitet die an Altersschwäche gestorbenen Seelen hinüber.

Alleine diese Idee finde ich schon super…..ich habe ja leider auch schon genug mit dem Tod zu tun gehabt und durch diese Überlegungen, kann ich den Tod besser verarbeiten.

Das Buch beginnt mit einer sehr traurigen  Szene…..die noch sehr junge Mutter Sarah, sitzt mit ihrem weinenden 3 Monate altem Baby im Schaukelstuhl. Das Baby, namens Anna, hat hohes Fieber und leidet. Ihre Mutter versucht sie zu beruhigen und wiegt sie hinuni her. Als Lilith, die durch die Seele des Babys gerufen wird, näher kommt und das Baby auf sie reagiert, merkt auch die Mutter dass sie ihr Baby verliert und schließlich dass es in ihren Armen stirbt.

Eine sehr tragische Szene und für jeden von uns eine Horror Vorstellung. Das zeigt, wie ich finde, aber den Sinn hinter dieser Geschichte und einfach wieviel Mut sie für diese Szene aufbringen musste, das zu Papier zu bringen.

Im Laufe der Geschichte lernt man auch den Vater der kleinen Anna kennen, also den Mann der jungen Sarah. Dieser ist auf dem Ball eines Lords, den Duke of Brentwood und er ist sterbenskrank. Der Duke spielt im Laufe der Geschichte auch eine große Rolle. Er heißt Elijah und hat einen kleinen Bruder Namens Alexander. Lilith lernt sie alle auf dem Ball kennen, wo sie eigentlich wegen des Vaters der kleinen Anna war, um diesen zu holen.

Jedoch kommt alles ganz anders als sie es geplant hatte.

Es gibt wieder jede Menge mystische und fantastische Elemente. Wie sie doch alle im Nachhinein so logisch zusammen spielen und Alles im Einklang ist und super aufeinander abgespielt. Alles ergibt am Ende einen Sinn und ich freue mich sehr auf die Fortsetzung.

Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr flüssig, da es keine Fehler im Text gibt, was ich persönlich sehr wichtig finde.

Es ist von Anfang an spannend und gut nachzuvollziehen, was wann wie und wo passiert.

Danke Lilyana für dieses schöne Leseerlebnis

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.