Rezension : Hit Delete

Autorin : Nina Hirschlehner

Genre : Young Adult

Verlag : Selfpub

Seiten : 390

Chloe ist ein junges Mädchen welches wir vor dem letzten Schuljahr kennen lernen, die nach Außen hin, ein perfektes Leben führt. Es sind Ferien und ihr Freund Matt, der Spieler der Schulmannschaft ist, fährt über die Wochen zu Verwandten.

Ihre beste Freundin Zola steht ihr immer mit Rat und Tat zur Seite.

Doch nach kurzer Zeit wird deutlich, dass ihr Leben garnicht so rosa rot ist wie man im ersten Moment glauben mag.

Sie trägt ein großes Geheimnis mit sich herum und man erfährt nur, dass es was mit einem Auto und ihrer verstorbenen Großmutter zu tun haben muss, denn nichtmal ihrer besten Freundin hat sie es erzählt.

Die Ferien sind vorbei und Chloe wundert sich, dass ihr Freund Matt sich wenig bis garnicht bei ihr gemeldet hat, und hofft nun dass Alles wieder in Ordnung kommt wenn sie sich sehen.

Als sie morgens aus dem Haus kommt und zu ihrem Auto geht, welches ihre Eltern ihr geschenkt haben, womit sie zur Schule fahren möchte, passiert etwas, was Chloe völlig in Panik versetzt. Und es tritt ein junger, gut aussehender Mann in ihr Leben, Trace.

 

Soviel von mir zum Inhalt 😉

Die Story ist super schön geschrieben und man möchte das Buch nicht aus der Hand legen.

Es ist wunderschön mit zu erleben, wie Chloe aus ihrem Schneckenhaus heraus kommt und erwachsen wird. Und dass alles mit der Hilfe ihrer besten Freundin und Trace. Wie die beiden mit dem größten Geheimnis sich gegenseitig helfen ist einfach fantastisch, und wie dabei Liebe entsteht. <3

Ich bin ja eigentlich ein Mensch der ein Happy End benötigt……und ich wollte das Ende  garnicht so recht wahr haben…..aber leider habe ich fast damit gerechnet…..und was soll ich sagen….ich habe geflennt. Also danke Nina für dieses herzzerreißende Ende <3.

Eine wunderbare Geschichte über Menschen und ihre Geheimnisse, und dass man manchmal auch hinter die Fassade sehen sollte, bevor man jemanden verurteilt. Dies macht man leider viel zu selten.

Es wird wieder ein sehr wichtiges Thema angesprochen. Es ist wichtig, dass wir unsere Mitmenschen genauer im Blick haben, um uns nicht später sagen zu müssen, ….ich hätte nichts tun können…….

Hinsehen statt weg sehen !!!!!!

Klare Leseempfehlung auch ohne Happy End !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Indem du dieses Formular benutzt, willigst du in die Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite und deren  Dienste ein.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.