Rezension : Alia – Der magische Zirkel

Autorin : C.M.Spoerri

Genre : High Fantasy

Verlag : Sternensand Verlag

Seiten : 550

Es wird 5 Bände in dieser Reihe geben.

Mein erstes Rezensionsexemplar als Sternensand Bloggerin hat mich gefesselt, beeindruckt und mir Herzrasen verschafft.

Corinne hat mit ihrer erschaffenen Welt Altra, eine magische, düstere und auch schöne Welt erschaffen, in die man hinabtaucht und gefangen genommen wird von den Protagonisten.

Lormir ist der Teil des Landes Altra, der uns in dieser Geschichte als Spielort begleitet. Hier lebt Alia mit ihrer Familie. Sie ist eine bewundernswerte, hübsche und schlanke junge Frau von 15 Jahren, als wir sie kennen und lieben lernen. Sie ist sehr selbstlos und dass in jeder erdenklichen Lage.

In den verschiedenen Teilen des Landes Altra, gibt es je 4 Elementgilden und eine Magiergilde. (4 Elemente : Erde, Wasser, Feuer und Luft) Auf diese bewerben sich die 13 jährigen Kinder, wenn sie bis dahin eine Begabung entwickelt haben. (elementarisch oder magisch) Der Zirkel in Lormir wird von Xenos geleitet, den ihr im Buch noch näher kennen lernen werdet.

Alia hat bis zu ihrem 15 Lebensjahr keine Begabung entwickelt und nun haben sie und ihre Familie Angst, dass sie dies bis zu ihrem 16 Lebensjahr auch nicht wird. Dann gilt sie als ‚Nehil‘ ein Mensch ohne elementarische Begabung. Die kommt in Altra sehr selten vor und diese Menschen werden dann als Diener in die Magiergilde geschickt, wo sie ihr Leben lang bleiben. Man hofft und bangt mit ihr und der Familie. Wir werden mit Alia erwachsen und durchleben so viele neue Erfahrungen und Gefühle mit ihr. Seit gespannt auf dieses Abenteuer.

Auch gibt es noch viele andere Völker die in Altra leben. Die Elfen, wovon wir einen noch sehr viel näher kennen lernen, nämlich Reyvan. Ein ausgesprochen schönes männliches Exemplar 😉 . Und die Zwerge. Auch gibt es viele verschiedene fantastische Wesen die in Altra leben und die wir nach und nach kennen lernen aus den fantastischen Beschreibungen der Autorin.

Die Geschichte um Alia hat mich in ihren Bann gezogen, alleine dadurch, dass sie eben nicht so vorhersehbar ist. Dass man vor Verliebtheit selbst rosarote Herzen sieht oder aber Herzrasen bekommt wenn es drunter und drüber geht in der Geschichte. Genau das macht für mich eine perfekte High Fantasy Geschichte aus und dass hat Corinne mehr als super umgesetzt. Auch weil der Schreibstil sehr flüssig ist. Es wird einiges erklärt, aber eben nicht zu viel so dass einem der Kopf platz. Falls man was nicht weis, kann man hinten im Glossar nachlesen. Dies finde ich eine gute Lösung. So ist man als Leser nicht von den ganzen Erklärungen überhäuft und wird aus der Geschichte raus gerissen, hat aber die Möglichkeit zu erfahren was genau die Autorin da geschrieben hat.

Altra ist ein Land voller Abenteuer, Gefahren und ich kann es kaum erwarten, mehr davon zu lesen.

Mehr als ein Jahreshighlight 2019.

P.S. Definitiv bin ich ein neuer Fan der Werke von C.M. Spoerri

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Indem du dieses Formular benutzt, willigst du in die Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite und deren  Dienste ein.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.